fbpx

Die richtige Menge Reis pro Person

Du willst wissen, wie viel Reis pro Person empfehlenswert ist? Damit nicht zu viel oder zu wenig Reis verwendet wird, ist die richtige Menge entscheidend. Für viele Menschen ist das Bestimmen der exakten Menge Reis schwer, wenn sie diesen nicht im Kochbeutel kaufen, da dieser schon vorportioniert ist. Dabei ist die richtige Menge Reis pro Person kein Hexenwerk, nur müssen für bestimmte Rezepte unterschiedliche Mengen beachtet werden, da die einzelnen Reiskörner unterschiedlich in Gewicht und Volumen sind, zum Beispiel Risottoreis im Vergleich zum klassischen Basmatireis.

Reis pro Person bei Beilagen

Bei Reis handelt es sich um eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel überhaupt, auch wenn es in unseren Breiten von Weizen und Hafer verdrängt wird. Genau aus diesem Grund ist die richtige Menge Reis entscheidend, denn genau wie Weizennudeln, Roggenbrot oder Haferbrei enthält Reis eine bestimmte Menge an Kalorien und Kohlehydraten und kann zu schwer im Magen werden, wenn zu viele Kohlenhydrate verzehrt werden. Allein schon 100 Gramm Reis haben, je nach Variante, zwischen 319 kcal (Paellareis) und 400 kcal (Risottoreis), was sich hervorragend in den Ernährungsplan einbauen lässt. Falls Du eine Beilage mit Reis zubereiten willst, solltest Du 60 Gramm trockenen Reis nutzen, was einem Kaloriengehalt von 192 kcal bis 240 kcal entspricht. Messe niemals den bereits gekochten Reis, da dieser aufgrund des aufquellens Wasser aufgenommen hat, dadurch leichter, aber voluminöser wird. Das heißt, würdest Du 60 Gramm bereits gekochten Reis nutzen, wäre die Menge höher, was zu einem stärkeren Völlegefühl führt und weniger Platz im Magen.

Wie sieht es mit Hauptgerichten aus?

Für Hauptgerichte sollten entsprechend höhere Mengen Reis pro Person gewählt werden, da es sich um die größte Mahlzeit am Tag handelt. Für die Hauptspeise ist es empfehlenswert, keine weiteren Formen von Getreide in das Gericht zu integrieren und die Menge von stärkehaltigen Lebensmitteln wie Kartoffeln zu reduzieren. Das heißt nicht, dass Du keine Kartoffeln, Süßkartoffeln oder den leckeren Hokkaidokürbis zu Deinen Gerichten genießen darfst, nur sollten diese in Maßen genutzt werden. Für Hauptgerichte beträgt die Menge Reis pro Person 120 Gramm, also das Doppelte zur Beilage. Die Kalorien verdoppeln sich also und eignen sich dadurch hervorragend als Hauptgericht. Wenn Du englische Rezepte kochst, in denen von „cups“ die Rede ist, wählst Du für Beilagen einen Viertel „cup“ (55 Gramm) und für Hauptgerichte einen halben „cup“ (115 Gramm).

Individuelle Reismengen

Die oben beschriebene Menge Reis pro Person ist vor allem auf die typischen Reissorten wie Basmati, Jasmin oder Naturreis bezogen, die problemlos mit einer Vielzahl von Gerichten zubereitet werden können. Für Paella, Risotto oder Sushi verändert sich jedoch die Reismenge aufgrund der Eigenschaften, die der Reis speziell für dieses Gericht ermöglicht. So benötigen Sie für Paella pro Person 100 Gramm, während für Risotto 115 Gramm pro Person genutzt werden. Bei Sushi sieht es komplett anders aus. Hier kommt es nämlich drauf an, wie viele Rollen Sushi jeder Gast essen möchte. Für eine Rolle Sushi werden etwa 50 bis 55 Gramm Sushireis benötigt. Im Durchschnitt isst jeder anderthalb Rollen, was die Reismenge auf 75 bis 82 Gramm pro Person bringt.

We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar

      * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

      Ich akzeptiere